Mittwoch, 19. Oktober 2011

"Kaffee- und Teezucker" aus "Aromen & Gewürze: Feurig. Mild. Frisch. Erdig. Duftig. Süss"

Aromen & Gewürze: Feurig. Mild. Frisch. Erdig. Duftig. SüssAromen & Gewürze
160 Seiten, 150 Farbfotos
Hardcover, Kosmos Verlag
ISBN: 978-3-440-12589-2
19,95 EUR
Gut kochen heiß gut würzen!
Das Geheimnis der guten Küche liegt in den Gewürzen und im Aroma: Ob
würzig-herb, scharf, süß-sauer, ob regionale, mediterrane oder asiatische
Akzente – die richtige Mischung machts! Grundrezepte und ganz einfache
Gerichte lassen sich so auf vielfältigste Weise abwandeln und harmonisch
abrunden. Hans Gerlach zeigt in seinem Buch Aromen & Gewürze, worauf
es bei der Kunst des Würzens wirklich ankommt. Ausgehend von den sechs
Gewürzwelten feurig, mild, frisch, erdig, duftig und süß erklärt er, wie ein
einzelnes Gericht durch unterschiedliche Gewürze zu einem ganz neuen
Geschmackserlebnisse werden kann. Über 170 einfache Rezeptideen
zeigen die Vielfalt der Möglichkeiten und nehmen auch Kochanfängern die
Scheu vor Muskat, Koriander und Co. Informative Porträts der wichtigsten
Gewürze und Aromen, Würz-Workshops für Fisch, Fleisch, Gemüse, Kartoffeln
und Reis sowie Ideen für raffinierte, selbst gemachte Gewürzmischungen
machen das Standardwerk komplett.
Hans Gerlach, der viele Jahre als Koch in der Sterne-Gastronomie
gearbeitet hat, ist Foodjournalist, Foodfotograf und -stylist sowie Autor
zahlreicher Kochbücher.

Getestet hat das wunderbare Buch meine Tochter Katharina.

Die Kapitel des Buches:
  • Vorwort
  • Die Basics
  • Würz-Workshop
  • Harmonisch und mild
  • Frisch und aromatisch
  • Erdig und orientalisch
  • Scharf und feurig
  • Ätherisch und duftend
  • Süß und balsamisch
  • Register
  • Akteure und Impressum
Das Buch ist einfach toll, es gefällt mir supergut, macht mir großen Spass beim Stöbern und Lesen. Die warmen Farben, die schönen Fotos von Gerichten, von Gewürzen, Gewürzmischungen und von Arbeitsgängen und die genauen Beschreibungen - das alles macht das Buch zu einem "Lese-Kochbuch".
Ich lerne viel über Gewürze, lerne mir unbekannte Gewürze und ihre Verwendung kennen und ich erfahre sehr viel über Aromen, Lagerung und Umgang mit Gewürzen.
Die Rezepte gefallen mir sehr gut, sehr schön finde ich die Gewürzmischungen am Anfang des Buches wie beispielsweise das Vier-Gewürze-Pulver oder das Bratkartoffelgewürz - bei uns in der WG gibt es oftmals Bratkartoffeln und dieses Gewürz schmeckt uns allen super!
Überascht bin ich, wie einfach es ist, eigene pikante Öle oder Essige mit Aroma herzustellen, das werde ich auf alle Fälle testen... ich muss mir nur noch ein paar Flaschen besorgen.
Durch die vielen grundlegenden Rezepte lerne ich, wie leicht sich durch verschiedene Gewürze und Zubereitungarten der Geschmack einer Grundzutat oder eines Gerichtes verändern lassen, z.B. beim Reis oder beim Lachs, einen meiner Lieblingsfische.
Die Rezepte der einzelnen Kapitel sind genau beschrieben, ich kann den Anleitungen gut und einfach folgen, alles Wichtige wird noch einmal gesondert aufgeführt und oftmals durch Fotos präzisiert.
Alternativen oder Rezeptvarianten sind für mich sehr praktisch, nicht immer habe ich genau die passenden Zutaten in meinem Vorrat, so kann ich einfach austauschen.


Beispielrezepte:
  • Kartoffelnudeln mit Schmorsalat
  • Gebratener Reis feurig
  • Wüstenlachs erdig orientalisch
  • Saftgulasch aus Rindfleisch
  • Gebackene Tomaten mit Mozzarella
  • Nudeln mit Schmortomaten
  • Nudelrisotto mit Zucchini
  • Feuersauce mit Bratkartoffeln
  • Chinakohlsalat mit Speck
  • Hähnchenflügel aus dem Ofen
  • Milchreis mit Kirschen
  • Apfelstrudel mit Pistazien

Mein Fazit zum Buch:
Aromen & Gewürze: Feurig. Mild. Frisch. Erdig. Duftig. Süss hat mir sehr gut gefallen, das Buch ist schön, toll gemacht und vollgepackt mit wahnsinnig vielen Informationen um´s Würzen - ich werde mit dem Buch  noch sehr sehr viel lernen und kochen!
Hier einen Blick ins Buch werfen.

Testrezept:
"Kaffee- und Teezucker"
12 Kardamomkapseln öffnen und die Samen entnehmen.
1 Zimtstange grob zerbröseln
Beides mit 5 Nelken, 10 schwarzen Pfeffernkörnern und 3 Stück Muskatblüte in einer Gewürzmühle mahlen oder mörsern.
Mit 100 g braunem Zucker mischen und in einem Schraubglas einige Tage durchziehen lassen.

Schmeckt lecker, ich nehme würze mit dem Teezucker meinen Chai.

Kommentare:

Doris hat gesagt…

Danke für das Rezept. Aber wo bekommt man den Kardamonkapseln? Habe Kardamon bislang nur in geriebener Form gefunden. Wäre nett, wenn mir jemand einen Tipp geben könnte. LG Doris

Petra Losbichler hat gesagt…

Hallo Doris, ich habe die Kapseln online gekauft, habe sei aber auch im Globus Markt gesehen.